Historie

1995 Gründung der Ripploh Elektrotechnik GmbH durch Übernahme der Firma Holtkemper GmbH & Co. KG
4 Mitarbeiter, 1 GF, 180 m² Produktions-/ Lagerfläche

2000 Umzug in die neue Produktionsstätte Graf-Zeppelin-Ring 3
20 Mitarbeiter, 1GF, 900 m² Produktions-/ Lagerfläche

2003 Umstellung der mechanischen Fertigung auf CNC-Bohr-/ Fräsautomaten 
Einführung detaillierter CAD-Aufbau-Zeichnungen der Engineeringabteilung
28 Mitarbeiter, 1GF, 900 m² Produktions-/ Lagerfläche

2004 Beginn der Einzeladerkonfektionierung mit dem Metzner Kabelcenter 
Erstellung und Routing des Schaltschranklayouts mit Triathlon
32 Mitarbeiter, 1 GF, 900 m² Produktions-/ Lagerfläche

2006 Einführung des EPLAN Engineering Centers EEC
41 Mitarbeiter, 1 GF, 900 m² Produktions-/ Lagerfläche + 200 m² Zelt

2007 Beginn der Hallenerweiterung Einführung von EPLAN P8
50 Mitarbeiter, 1 GF, 2300 m² Produktions-/ Lagerfläche

2008 Umstellung von EPLAN 5.70 auf EPLAN P8
53 Mitarbeiter, 1 GF, 2300 m² Produktions-/ Lagerfläche

2008 Einführung und Integration der neuen ERP-Software abas
53 Mitarbeiter, 1 GF, 2300 m² Produktions-/ Lagerfläche

2009 Erweiterung des Maschinenparks um einen weiteren CNC-Bohr-/ Fräsautomaten Versuchsweise Nutzung von EPLAN Cabinet als CAD Tool für Aufbauzeichnungen und Kabelrouting
50 Mitarbeiter, 1 GF, 2300 m² Produktions-/ Lagerfläche

2010 Errichtung und Ausstattung eines professionellen Prüffeldes
50 Mitarbeiter, 1 GF, 2300 m² Produktions-/ Lagerfläche

2011 Einführung eines rechnergestützten QS-Tools für Fertigung und Engineering
54 Mitarbeiter, 1 GF, 2300 m² Produktions-/ Lagerfläche

2012 Einführung der CAD-Software EPLAN ProPanel für die Erstellung von 3D Schrankaufbauten und Errichtung einer EPLAN Softwarelandschaft für durchgänges Engineering.
52 Mitarbeiter, 1 GF, 2300 m² Produktions-/ Lagerfläche